Rezensionen zum Buch „Die Abenteuer der Twins“

Interviews und Kritiken aus verschiedenen Quellen
Post Reply
User avatar
mr.dabelju
Posts: 16
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:37 pm
Location: Bitsch /VS
Contact:

Rezensionen zum Buch „Die Abenteuer der Twins“

Post by mr.dabelju » Thu Jul 26, 2018 10:15 pm

Hier schon mal eine Rezension zum Buch:

http://www.soultrainonline.de/the-twins-2018/

30.07.2018

Selten genug stellen wir im SOUL TRAIN ein neues Musik-Album mit einem damit korrespondierenden Buch vor.

Im Falle des Achtziger Jahre-Pop-Duos The Twins, an das sich, sind wir ehrlich, nur die eingefleischtesten Plastik-, Italo-, New Wave-Chartpop-Jünger erinnern werden, ist das zugleich ein Segen und macht aus „Die Abenteuer der Twins – Electronic Pop in den 80er Jahren“ aus der Feder von Twins-Mastermind Sven Dohrow doch einen wunderbare biografische und discografische Grundlage, ihr neues Album „Living For The Future“, das erste Album von The Twins seit immerhin 25 Jahren, in angemessenem Licht zu hören und zu präsentieren.

Sven Dohrow und Ronny Schreinzer gründeten sich als The Twins 1980 in, wo sonst, Berlin, und reihten sich stilistisch in den Post-Punkt- und New Wave-Wahnsinn, wie er vor allen Dingen von unseren britischen Nachbarn kam, ein und paarten ihren Sound mit Klängen und Akkorden, die auch zu Human League, Gary Numan, OMD, Vice Versa, A Certain Ratio, Duran Duran, Depeche Mode und Co., um nur einige ganz wenige zu nennen, (der SOUL TRAIN berichtete über alle vorab genannten) gepasst hätten, unabhängig eigentlich von der detaillierten zeittechnischen Eingruppierung – die frühen Achtziger waren, anders als in der breite Öffentlichkeit wahrgenommen, eines der spannendsten Zeitabschnitte der populären Musikgeschichte überhaupt.

„Ballet Dancer“ war 1984 das in Deutschland fraglos erfolgreichste Single-Projekt von The Twins, die zwischenzeitlich in Italien ein echter Mega-Act wurden und immense kommerzielle Erfolge feierten.

In Verlauf der Achtziger Jahre brachten es The Twins auf ein rundes halbes Dutzend Alben, flankiert von weiteren Projekten und ihrem bis dato letzten Studioalbum „The Impossible Dream“ 1993, von diversen Live-Alben einmal abgesehen.

Heute, ein viertel Jahrhundert später, sind The Twins mit neuem Album „Living For The Future“ und dem Twins-Buch-Rückblick „Die Abenteuer der Twins – Electronic Pop in den 80er Jahren“ (SDM Verlag) auzs der Feder von Sven Dohrow wieder zurück.

Musikalisch ist alles, kaum zu glauben aber wahr, business as usual – die Sounds und der Gesang sind bewusst retrospektiv, aber auch verdammt authentisch im Fahrwasser jener Post-Punk- und New Wave-Ära mit starker Anlehnung an den polarisierenden Italo Disco-Sound gehalten und macht sich selbst ein Revival, das die eigene Vergangenheit als Hommage nutzt, zu zeigen, dass The Twins es nach wie vor „drauf“ haben.

Das Buch schwelgt zugleich ebenfalls in jener Plastikverklebten, neonfarbenen Eighties Pop-Welt und bringt Anekdoten, Schoten und geschichtliches Augenzwinkern in die Geschichte teutonischer aber auch gesamteuropäischer Pop-Historie, unzählige, vielmals bis dato unveröffentlichte Fotos, Namen, Daten, Fakten und durchaus internationale Querverweise des Musikempfindens der ersten Hälfte der Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts inklusive.

Dass sich das Buch inhaltlich mit The Twins und ihren Erfolgen und Misserfolgen und biografischen und discografischen Unwägbarkeiten beschäftigt, wird immer wieder zur Nebensache, leuchtet das 320 Seiten lange Paperback-Werk doch die Faszination des gesamten Achtziger Jahre-Musikjahrzehnts aus und wird besonders Freunde jener oft unfreiwillig coolen Ära mit der Zunge schnalzen lassen.

„Living For The Future“, das neue Studioalbum von The Twins, erscheint in zahlreichen Formaten und Ausgaben und sogar als limitierte und signierte Fan-Box sowie selbstverständlich auch auf jenem dem Sound und der respektablen Ära, aus der auch der Sound des Neulings zu kommen scheint, angemessenem Vinyl – wäre auch traurig, wenn es anders wäre.

© Oliver Gross
Living for the Future is the German Answer of OMD

User avatar
mr.dabelju
Posts: 16
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:37 pm
Location: Bitsch /VS
Contact:

Rezensionen zum Buch „Die Abenteuer der Twins“

Post by mr.dabelju » Fri Aug 17, 2018 7:14 pm

https://www.cityguide-rhein-neckar.de/e ... its_99112/

Von ECK - 12/06/2018

Dass THE TWINS nach 25(!) Jahren mit „Living For The Future“ wieder ein neues Album veröffentlichen wisst Ihr bereits?

Angekündigt wurde ebenfalls das parallel erscheinende Buch „Die Abenteuer der Twins“ von TWINS-Mitglied Sven Dohrow. Es enthält auf über 300 Seiten nicht nur viele unveröffentlichte Abbildungen, sondern auch die authentische Geschichte der TWINS. Das Werk beinhaltet zum Teil brisante Interna über das Schallplatten- und Showbusiness der achtziger Jahre, sowie eine launige Schilderung von persönlichen Begegnungen mit Stars wie Culture Club, Nena, Depeche Mode, Roger Daltrey, Modern Talking, Renato Zero oder Gazebo.

Sven möchte Euch das Buch auch gern persönlich ans Herz legen:

„Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde und Fans,
als ich, zusammen mit meinem musikalischen Partner Ronny, im zarten Alter von 22 unsere Band The Twins gründete, ahnte ich noch nicht, was für Folgen das für mein Leben haben würde. Seit über 38 Jahren bin ich Teil dieser Twins. Die letzten zwei davon habe ich mit dem Aufschreiben unserer Geschichte bis Ende der 80er und mit dem Komponieren und Produzieren von Songs für unsere neue LP »Living For The Future« verbracht. Mit Titeln wie »Ballet Dancer«, »Not The Loving Kind« oder »Face To Face-Heart To Heart« konnten wir außerordentliche Chart-Erfolge in einer Zeit erzielen, die allgemein als »legendär« bezeichnet wird.

Als bisher einzige deutsche Band schafften die Twins es zum Beispiel, ein ganzes Jahr lang, mit drei Singles hintereinander in den italienischen Top Ten zu sein. Dieses Buch gibt aber nicht nur einen intimen Einblick hinter die Kulissen des bunten Popmusik-Geschäftes dort, sondern auch hier, bei uns in Deutschland. Viele Begegnungen mit Stars, von denen wir selbst Fans waren, werden hier beschrieben, ebenso wie unsere musikalischen Anfänge oder auch skurille Situationen, in die wir gerieten. Dazu gibt es Informationen aus erster Hand für Fans oder auch Leserinnen und Leser, die genauer wissen wollen, wie Popmusik damals produziert wurde. Ich wünsche beim Entdecken oder auch Neu-Entdecken der musikalischen 80er Jahre viel Spaß mit den Abenteuern der Twins. Über Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik zu diesem Buch, würde ich mich freuen.“

Titel: Die Abenteuer der Twins
Autor: SVEN DOHROW
Genre: Musikgeschichte
Verlag: SDM
ISBN: 978-3-00-059810-4
Veröffentlicht: 22.06.2018
Preis: 19,90 €
Living for the Future is the German Answer of OMD

User avatar
mr.dabelju
Posts: 16
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:37 pm
Location: Bitsch /VS
Contact:

Re: Rezensionen zum Buch „Die Abenteuer der Twins“

Post by mr.dabelju » Mon Jan 14, 2019 6:34 pm

http://www.musikreviews.de/reviews/2018 ... er-Jahren/

Sven Dohrow: Die Abenteuer der Twins – Electronic Pop in den 80er Jahren (Review)

Artist: Sven Dohrow Sven Dohrow: Die Abenteuer der Twins – Electronic Pop in den 80er Jahren
Album: Die Abenteuer der Twins – Electronic Pop in den 80er Jahren
Medium: Buch
Stil: Bandbiografie
Label: SDM
Spieldauer: 320 Seiten
Erschienen: 03.08.2018
Website: Link auf http://www.the-twins.de/wpcms/

Begleitend zum Quasi-Comeback-Album von THE TWINS ("Living For The Future") erscheint dieses dicke Buch im Eigenvertrieb von SVEN DOHROW, der einen Hälfte des auch über Deutschland hinaus für die Disco-Szene der 1980er wegweisenden Electro-Pop-Duos. "Die Abenteuer der Twins" wirkt beim Lesen genauso bieder, wie es sein Titel vermuten lässt, strotz jedoch vor Informationen über den Act, der insbesondere in der ersten Hälfte des genannten Jahrzehnts mit Singles wie 'Face To Face', 'Not The Loving Kind', 'Ballet Dancer' oder 'The Desert Place' für Furore auf den Tanzflächen sorgte.

Dohrow ist Hauptautor und Initiator der Buchbiografie, lässt aber freilich auch Weggefährten zu Wort kommen, allen voran seinen Mitmusiker Ronny Schreinzer und Co-Texter Tim Dowdall. Dies macht das Narrativ unabhängig von seiner rein faktischen Substanz (Chronologie der Ereignisse, Diskografie) zusätzlich interessant. Letzten Endes gibt Der Urheber ein authentisches Stück Zeitgeschichte wieder, das er miterlebt und im kleinen Rahmen auch geprägt hat.

Flankiert von bisher unveröffentlichten Fotos und "nur" zweckmäßig gelayoutet finden sich in "Die Abenteuer der Twins" zahlreiche Anekdoten und mehr oder weniger skurrile Episoden mit allerlei Zeitgenossinnen (Nena) und Genossen, seien es Dieter Bohlen und Thomas Anders von Modern Talking oder - oh Wunder - The Whos Roger Daltrey und die Megastars Depeche Mode. Letztere standen und stehen auch eher auf einer Linie mit THE TWINS selbst als die damalige Neue Deutsche Welle, der man das Berliner Projekt immer gern zugerechnet hat.

In vielen Abschnitten wird deutlich, dass sich die beiden Musiker von der Aufbruchsstimmung mitreißen ließen, die insbesondere in Großbritannien vorherrschte, speziell unter Gruppen wie Human League oder den frühen Duran Duran, in deren Fahrwasser sich die Deutschen selbst dementsprechend auch verorteten. Mit ihrem synthetischen Sound nahmen THE TWINS sogar ein Stück weit die Italo-Disco-Bewegung vorweg, doch weder dies noch sonstige Leistungen hebt Dohrow hervor, der im Übrigen auch gar nicht erst versucht, irgendwie "wissenschaftlich" zu schreiben.

Der Mann redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, was zu einem einfach lesbaren Buch geführt hat. Die Überzeugung, mit der er und sein Mitstreiter Musik gemacht haben und wieder machen, ist in jedem Kapitel deutlich zu erkennen und ein Garant für zügiges Verschlingen, selbst wenn man keine Berührungspunkte mit THE TWINS hat. Aus der Vergangenheit lernen kann schließlich jeder, und wo man ansonsten zweifelhafte Prominenz von jener bundesdeutschen Ära schwadronieren hört, bietet sich hiermit eine eher "untergründige" Perspektive.

FAZIT: "Die Abenteuer der Twins" ist eine kurzweilige Bandbiografie und Abhandlung über ein praktisch ganz verlorenes Phänomen, das es so nur in Deutschland geben konnte, gleichwohl es paneuropäische Kreise gezogen hat. Wer über THE TWINS im Speziellen und die Synth-Pop-Welle der 1980er Bescheid wissen möchte, findet keine anschaulichere Literatur dazu als diese hier.

Andreas Schiffmann
(Info http://www.musikreviews.de/mitarbeiter/ ... chiffmann/)
03.08.2018
Living for the Future is the German Answer of OMD

User avatar
Marica
Posts: 100
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:53 pm
Location: Italy

Re: Rezensionen zum Buch „Die Abenteuer der Twins“

Post by Marica » Tue Jan 15, 2019 8:54 am

Mr.Dabelju, your "rezensionen" about the book ?!? Please . 📝📝
Try to believe that it's true ......

Post Reply