Rezension "Living For The Future"

Interviews und Kritiken aus verschiedenen Quellen
User avatar
mr.dabelju
Posts: 18
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:37 pm
Location: Bitsch /VS
Contact:

Rezension "Living For The Future" (exlibris)

Post by mr.dabelju » Sun Oct 28, 2018 1:59 pm

Hier meine Rezension, die ich gerade im E-Shop von Exlibris eingegeben habe:

https://www.exlibris.ch/de/musik/cd/twi ... 3809999037

Bester Elektronic-Pop mit eingängigen Synthie-Refrains und eingängigen Melodien. Genial gut

Wer es mit den 80ern hat, wer mit Synthie-Pop und New Wave groß geworden ist, der kommt an dem inzwischen dreizehnten Album von The Twins nicht vorbei. Dieses 13. Album knüpft daher nahtlos an das letzte Studio-Album von 1992 an, tönt modern und taff zugleich - typischer und unverkennbarer Twins-Sound. Auf diesem Album (CD, Vinyl), 12 neue Titel, ist es ihnen gelungen, wunderschöne Melodien und treibende Rhythmen zu kombinieren mit überraschenden Geräuschen und Soundeffekten. Bei Electronic-Pop vermutet man keine Gitarren, doch hier kommen rockige, einprägsame Riffs, genauso vor wie kurze, feine Töne – absolut hörenswert und einprägsam. Die Drums mit wirbligen, treibenden, quirlenden Elementen paaren sich rhythmisch mit majestätischem Synthisound, so wie The Twins seit jeher tönen und in modernem Gewand.

Humorvoll, interessant ist auch das gleichzeitig zum neuen Album erschienene Buch, eine Autobiographie mit dem Titel „Die Abenteuer der Twins - Electronic Pop in den 80er Jahren“. Geschrieben von Sven Dohrow, über den internationalen Werdegang dieser Band in Italien, Russland, Polen, Ungarn, Deutschland, enthält es unzählige amüsante Anekdoten über das 80er Musikgeschehen und über ihre Kontakte zu internationalen, anderen Stars aus dieser Zeit. 320 Seiten mit vielen Fotos und sehr Spannendes aus den 80er Jahren – schlicht, ein Zeitdokument für alle Musikfans. Das Buch ist nicht nur auf dem e-Shop der Band sondern auch im Buchhandel erhältlich (ISBN-Nr 978-3-00-059810-4). Sehr lesenswert!

Guido Walker
28.10.2018
Living for the Future is the German Answer of OMD

User avatar
mr.dabelju
Posts: 18
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:37 pm
Location: Bitsch /VS
Contact:

Rezension "Living For The Future" (hitparade.ch)

Post by mr.dabelju » Mon Oct 29, 2018 10:30 pm

Eine Weitere Rezension mit Bewertung der Einzeltitel:

https://hitparade.ch/album/The-Twins/Li ... ure-362493

THE TWINS - LIVING FOR THE FUTURE

Album: ****** (6 von 6 Punkten)

Bester Elektronic-Pop mit eingängigen Synthie-Refrains und eingängigen Melodien. Genial gut

Wer es mit den 80ern hat, wer mit Synthie-Pop und New Wave groß geworden ist, der kommt an dem inzwischen dreizehnten Album von The Twins nicht vorbei. Dieses 13. Album knüpft daher nahtlos an das letzte Studio-Album von 1992 an, tönt modern und taff zugleich - typischer und unverkennbarer Twins-Sound. Auf diesem Album (CD, Vinyl), 12 neue Titel, ist es ihnen gelungen, wunderschöne Melodien und treibende Rhythmen zu kombinieren mit überraschenden Geräuschen und Soundeffekten. Bei Electronic-Pop vermutet man keine Gitarren, doch hier kommen rockige, einprägsame Riffs, genauso vor wie kurze, feine Töne – absolut hörenswert und einprägsam. Die Drums mit wirbligen, treibenden, quirlenden Elementen paaren sich rhythmisch mit majestätischem Synthisound, so wie The Twins seit jeher tönen und in modernem Gewand.

Humorvoll, interessant ist auch das gleichzeitig zum neuen Album erschienene Buch, eine Autobiographie mit dem Titel „Die Abenteuer der Twins - Electronic Pop in den 80er Jahren“. Geschrieben von Sven Dohrow, über den internationalen Werdegang dieser Band in Italien, Russland, Polen, Ungarn, Deutschland ua. enthält es unzählige amüsante Anekdoten über das 80er Musikgeschehen und über ihre Kontakte zu internationalen, anderen Stars aus dieser Zeit. 320 Seiten mit vielen Fotos und sehr Spannendes aus den 80er Jahren – schlicht, ein Zeitdokument für alle Musikfans. Das Buch ist nicht nur auf dem e-Shop der Band sondern auch im Buchhandel erhältlich (ISBN-Nr 978-3-00-059810-4). Sehr lesenswert!

PS für Sammler: die limitierte Fan-Edition enthält CD, LP, Buch, Single und speziellen Twins-Badge.


Titel:

1. Down In Key Largo ******
The Twins waren schon immer Technik-Soundmeister, jedoch haben sie nur selten so elektronisch und aufrecht geklungen wie auf 'Living For The Future’, wo sie schon im Eröffnungsstück ‚Down in Key Largo’ treibende Elektrorhythmen mit den für die Band so charakteristischen fließenden Melodien vereinen. EXCELLENT
4:00

2. Going To The Moon ******
Einprägend, originell die Melodie, streichend, führend und voll ausfüllend der ganze Song. Synthpop der Extraklasse
4:36

3. All I Want To Do ******
Hier gehts mächtig nach vorne ab - ’All I Want To Do’ ist ein Senkrechtstarter. Spaceshuttle der Popmusik
4:38

4. Marina Jones ******
eicht und mit Acapella beginnend, wird es Aktiv-antreibend und mit feinen Tönen ergänzt einem Hit verdächtig nahe. Volle 5 Minuten und 26 Sekunden mit wunderschönen Melodien zum Geniessen.
5:21

5. When I Lost You ******
Einer von diesen Monumentalsongs, bei dem es Hühnerhaut gibt wenn man diese mehrfach übereinander liegenden Melodien gekuppelt mit der sehr gefühlvollen Stimme von Ronny Schreinzer in sich aufgehen lässt. Die Melodie und der Refrain ist sanft, führend, überlagernd und so klar, wie anziehend - die Gitarreneinsätze im Instrumentalteil ergreifend schön gespielt. 6:46 Min. und absolut Hitpotenzial.
6:43

6. So Wrong ******
Zackig, kraftvoll und dennoch wellenförmig die Abwechslung in diesem Song, den man wirklich mehrfach hören muss um seine Eigenheiten zu verinnerlichen. Dann bleibt er im Ohr und geht nicht mehr raus, besonders der lange Instrumentalteil und die Dopplerdrums sind einprägsam.
4:31

7. At The End Of Love ******
Ein einfacher Refrain, der Synthiesound überlagernd, die Melodie stützend und jeweils eine kurze Saxeinlagen - ein klassisch guter Twins-Song.
4:06

8. Johnny, Can You Hear Me ******
Die Überraschung auf dem Album: Westernsound mit einem Mundharmonika-Intro, hüpfendem Rhythmus und streichend, wellenförmig zugleich, lässt Wildweststimmung mit Mundharmonika à la Bonanza aufkommen als wäre man selbst in Bonanza und der Prärie unterwegs. Mit einem Augenzwinkern eine Klasse für sich!
5:07

9. Never Surrender ******
Die Kunst wie mehrfache Melodien und ein treibender Rhythmus in eine geschmeidige neue digitale Formen verschmelzen kann. Dazu ein origineller, einprägender Refrain - ergibt einen Popsong mit dem Grrrrr-Effekt, wow.
5:00

10. You’re Not The Only One ******
Sackstark - mehrfach überlagernde Synthieelemente und ein treibender Rhythmus, so macht es Spass Musik zu hören. Geht nicht mehr aus dem Ohr, bestimmt.
3:34

11. Living For The Future ******
Der Titelsong 'Living For The Future’ ist die perfekte Verschmelzung von Synthie-Beats und Ronny’s Gesang. Simply clever und als Popsong originell, so wie eine 80er History of Modern.
4:28

12. Ghosts Of Yesterday ******
Von Anfang ein leichter Touch von Melancholie, dann ein Mix aus rockigen Klängen und einprägsamen Riffs, aber auch pathetischer Elemente und tiefen, ja fast besinnlichen Textpassagen, welche von leisen, als auch kräftigen Gitarrentönen gekrönt werden. Sie zeigen dass The Twins eben auch eine Rock-Synthband sind. ;-)
5:29


Guido Walker
29.10.2018
Living for the Future is the German Answer of OMD

User avatar
mr.dabelju
Posts: 18
Joined: Thu Sep 21, 2017 8:37 pm
Location: Bitsch /VS
Contact:

Rezension "Living For The Future"

Post by mr.dabelju » Thu Apr 30, 2020 10:46 pm

THE TWINS – Living For The Future (LP/CD)

https://www.blackmagazin.com/?p=21281

THE TWINS sind zurück und deren letztes reguläres Album war ja noch auf das Jahr 1993 datiert. Das sympathische Duo Sven Dohrow & Ronny Schreinzer gilt seit Anfang der 80er Jahre als Garant für Synth-Pop & Discofox aus Deutschland und Songs wie „The Desert Place“, „Face To Face“, „Not The Loving Kind“ oder „Ballet Dancer“ sind bekannte Hits aus dieser Zeit. Insbesondere erfreuen sich bis zum heutigen Tage THE TWINS größter Beliebtheit in Italien, Osteuropa und sogar bis hin nach Russland. Seit Jahren erleben dort die 80er eine regelrechte Renaissance und es finden Festivals mit den alten Stars vor zig Tausenden Zuschauern statt.

Nachdem in den vergangenen Jahren sich THE TWINS ausgiebig der Verwaltung ihres Backkataloges gewidmet haben, erscheint jetzt mit „Living For The Future“ ihr 8. Studio-Album und die insgesamt 12 neuen Titel knüpfen fast nahtlos an die alten Erfolge an. Natürlich ist das Soundbild deutlich frischer und moderner ausgerichtet, wobei auffällt, das THE TWINS gar nicht so weit weg vom Synth-Pop im Stile von DE/VISION oder dem Future Pop VNV NATIONs sind! Da dürfen die Bässe schon mal etwas mehr knallen bzw. die Rhythmen druckvoller ausfallen und trotzdem hat das Ganze noch den Charme der 80er! Die vielen Fans von THE TWINS dürften auf jeden Fall mit den neuen Songs zufrieden sein und begeistert 1-2-Tipp tanzen, denn diese verbinden gelungen wie geschmeidig die typisch melodische Electronic Pop-Atmosphäre mit dezenten aktuellen Einflüssen.

Ebenfalls sehr interessant dürfte das zeitgleich erscheinende Buch „THE TWINS – Die Abenteuer einer Electronic Pop-Band“ sein, welches mit launigen Anekdoten und brisanten Interna über die Pop-Szene der 80er Jahre aufwarten soll! Direkt über die Homepage von THE TWINS ist übrigens auch eine auf nur 500 Exemplare limitierte Deluxe-Box erhältlich, die neben dem Album als CD, auch eine exklusive goldene Vinyl-Pressung, ein Original der ersten nie im Handel erhältlichen Single „Runaway“ von 1981, das bereits erwähnte Buch + einen Button enthält und natürlich von den beiden TWINS signiert ist. Eine ziemlich wertige Angelegenheit, die sicher bald ausverkauft sein wird!

(Marco Fiebag)
Living for the Future is the German Answer of OMD

User avatar
Marica
Posts: 26
Joined: Fri Apr 03, 2020 2:43 pm

Re: Rezension "Living For The Future"

Post by Marica » Sun May 03, 2020 1:49 pm

It was really worth the wait.
Sometimes it's good to say . . . NO!

User avatar
Marica
Posts: 26
Joined: Fri Apr 03, 2020 2:43 pm

Re: Rezension "Living For The Future"

Post by Marica » Sun May 03, 2020 1:57 pm

The songs are all beautiful , but if they asked me to choose one ,
it would be : Ghosts of Yesterday.
Sometimes it's good to say . . . NO!

Post Reply