Rezension "Ballet Dancer"

Interviews und Kritiken aus verschiedenen Quellen
Post Reply
User avatar
Administrator
Site Admin
Posts: 158
Joined: Thu Sep 14, 2017 12:40 pm
Location: Berlin
Contact:

Rezension "Ballet Dancer"

Post by Administrator » Thu Oct 19, 2017 12:06 pm

Rezension "Ballet Dancer" von Wanderwusel

Heute gibt es von mir mal eine etwas kritische Rezension zu einem Twins-Album ... ich hoffe mal ich bekomme dafür kein Redeverbot hier im Forum oder muss schon wieder ein Runde in Coswig geben
Meine Gründe warum ich die Ballet Dancer etwas mit gemischten Gefühlen sehe habe ich in der Rezension hoffentlich genügend erklärt
Etwas kurios war übrigens die Situation in Ostritz als ich das Cover dieser CD von Ronny und Sven signieren liess und Sven dieses Cover dann auch sehr eingiebig betrachtete, denn er hatte dieses Release (welches auch immerhin schon 10 Jahre alt ist) zum ersten Male in den Händen

Genug geplappert ... hier die Rezension:

Die "Ballet Dancer" ist das einzige Album der Twins bei dem ich nur 3,5 Sternchen vegeben kann, die ich dann auf Grund des herlichen Sommerwetters und mit einigem Wohlwollen auf 4 Sterne aufgerundet habe.
Das es zu diesem Urteil kommt liegt allerdings nicht an der Qualität der auf dieser CD zu hörenden Musik, sondern ganz einfach an der einfallslosen und lieblosen Titelauswahl.

Diese CD erschien im Jahre 1998 ohne ein Okay von Ronny Schreinzer und Sven Dohrow in der Ariola Extra-Serie bei BMG/Ariola.
Auch wenn's keine Einwilligung der Twins zu diesem Release gab handelt es sich natürlich nicht um ein Bootleg, denn Sony/BMG hatte damals die Rechte an den Twins-Songs und somit hätten sie auch eine gescheite CD mit den Hits der beiden Berliner zusammenstellen können.

Die Scheibe war wohl vom Konzept her quasi als Best Of-CD angedacht, aber die Tracklist hat mit einer Best Of recht wenig zu tun, denn hier wurden lediglich gleich sieben Titel aus dem 93er "Impossible Dream" Album draufgepackt und mit fünf Hits der Twins kombiniert, die dann oft sogar nicht mal im Original, sondern in der Version des 91er Albums "Classics Remixed" auf diesem Release vertreten sind.
Wo sind Hits wie "Time Will Tell", "Hold On To Your Dreams", "The Game Of Chance" etc, ganz zu schweigen vom Klassiker "Not The Loving Kind"?

1. Ballet Dancer 3:25
2. Love System 4:15
3. Love In The Dark 4:28
4. Touch Of Heaven 4:20
5. An Impossible Dream 6:02
6. Glory Days 4:09
7. On The Other Side 4:22
8. Face To Face. Heart To Heart 4:43
9. Desert Place 6:10
10. Tonight 3:39
11. Love Is Blind (Radio Version) 3:51
12. Then We Start Again 3:51

Als Entschuldigung kann man vielleicht mit anfügen das die Herren bei Ariola daran gedacht haben wie schnell die "Impossible Dream" (das erste richtige neue Studioalbum nach sechsjähriger Pause - die "Classics Remixed" enthielt ja nur Remixe der Hits) vergriffen sein wird ... verteilen wir also 3,75 Sternchen und somit ist auch die Aufrundung vollends gerechtfertigt ;-)
Schade das die "Impossible Dream" bislang ja auch nicht mehr neu aufgelegt wurde und somit nur gebraucht zu bekommen ist!

Im grossen und ganzen ist diese "Ballet Dancer" eigentlich ein recht sinnloses Release, vor allem aus heutiger Sicht nachdem 2006 die "12" Classics & Rare Tracks" (ein Re-release der "12" Classics" mit jeder Menge Bonusmaterial) erschienen ist und am 08. August ja auch noch die "Singles Collection" (ebenfalls mit reichlich sehr interessanten Bonusmaterial) folgen wird.

Die Musik an sich ist natürlich klasse, wie man es von den Twins gewohnt ist, aber auf Grund dieser einfallslosen Titelauswahl kann ich leider wie erwähnt nur knappe 4 Sternchen geben, auch wenn's schmerzt bei einer CD der beiden sehr sympatischen Berliner.

Für Sammler ist die Scheibe natürlich trotzdem interessant, denn wenn man seine Sammlung der Twins komplettieren möchte darf diese CD natürlich nicht fehlen ;-)

Schön das man in den letzten 10 Jahren bei Sony/BMG mittlerweile wohl dazugelernt hat und gerade in der letzten Zeit mal aufgepasst hat was die Fans wollen, denn die neueren Releases wie zum Beispiel das Stronghold-Boxset von Jennifer Rush sind einfach klasse!
A man must do what a man must do.

Post Reply